Mittwoch, 30. Dezember 2009

Heute Morgen im Radio...

habe ich von einer Jornalistin gehört, die ein ganzes Jahr lang nur ein Kleid tragen will. Ok, sie hat das identische Kleid 3x, damit sie auch immer ein frisch gewaschenes zur Hand hat... aber die Idee finde ich einfach gut! Jeden Tag wird ein Bild dazu eingestellt, inzwischen ist sie bei Tag 50. Also werden noch viele Tage folgen.

Und hier findet Ihr den Blog dazu: Das kleine Blaue

Diese Aktion hat sie gleich noch einer 2 Aktion verbunden: Und tschüß - da lese ich mich gerade durch und bin am Grinsen und Kichern. Einfach schön geschrieben.

Ich wünsch Euch viel Spass beim Lesen!

Dienstag, 29. Dezember 2009

*pieps*

Sooo, ich hab mich ja lange nicht gerührt!
Naja, Zahnschmerzen sind was fieses und so ab dem 14/15. 12. war ich dann so langsam schmerzfrei.

Tja, dann hatte ich noch ein paar Auftragsarbeiten, die passend zum 24. fertig sein sollten, einen 70. Geburtstag, der am Niederrhein gefeiert wurde, eine Hochzeit und natürlich war ja da noch Weihnachten....
Meine Auftragsarbeiten hab ich mit "glühenden Nadeln" erledigt und zum Glück auch noch termingerecht *uff*, aber leider keine Fotos gemacht - schlechte Lichtverhältnisse, wenn ich dran gedacht habe, bzw zum Schluss hab ich es schlichtweg vergessen.

Die Hochzeit war dann schön entspannt, mit der Familie lecker essen gegangen, danach noch Kaffee getrunken, gequasselt... manche Familienmitglieder sieht man einfach zu selten!

Den 70. haben wir auch gut gefeiert - erinnert ihr Euch, an den 20.? Da gab es doch gaaaaaanz viel Schnee? Jau, da sind wir morgens Richtung holländische Grenze, die letzten 50km waren dann "nett" - es gab doch tatsächlich noch Autofahrer, die auf Sommerreifen rumrutschten!! Am Nachmittag sind wir dann wieder nach Nordhessen aufgebrochen... der Räumdienst vor Ort hat es kaum geschafft, schneebedeckte Autobahnen, immer noch Autofahrer mit Sommerreifen/nicht angepasster Geschwindigkeit... und dazu immer wieder welche, die einem fast in den Kofferraum kriechen. Bei dem Wetter - das ist schon echt eine Bedrohung: wenn sich der Vorrausfahrende dreht, steht man gleich in der Tür, in der Seite und nicht "nur" im Kofferraum, wo eine Knautschzone da ist. Aber was solls, wir sind heil wieder angekommen und das zählt, oder?
Aber ein wenig hab ich dann doch noch zu zeigen. Ich bin ja ein Möbiusfan - ich finde diese Art zu stricken einfach Klasse, der Überraschungseffekt ist immer wieder da, ich mag es einfach. Da kam mir der WOC aus der Knittig Delight Yahoogruppe gerade recht *grins* und so habe ich dann "mal eben" das Muster ausprobieren müssen:
1x uni in einem recht kräftigen türkis, nur die Kamera mag die Farbe bei den Lichtverhältnissen nicht. Das Material ist Wolle mit Elastan, kuschlig weich, lässt sich aber schlecht spannen.
Und dann noch in grün-schwarz aus selbstgefärbter Sockenwolle.
Es hat einfach Spass gemacht, die zu stricken und ich glaube, davon werden mir noch mehr von den Nadeln springen.
Und noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Kater... abgesehen davon, dass er auf der einen Seite immer noch recht kahl ist - das Fell wächst aber gut nach (uiuiui, KALT!!!), ist er voll der Alte. *Grummel* er prügelt sich wie eh und je und ich hoffe, alle Kater im Umkreis wissen jetzt, dass sie immer noch mit ihm rechnen müssen! - Noch mehr Tierarztrechnungen brauche ich für dieses Jahr nicht und den Herrn in die Box zu bekommen...
Aber die Naht ist wirklich super verheilt und so, wie er dann letztendlich die OP weggesteckt hat, damit hat wirklich keiner gerechnet! Ich bin inzwischen froh, dass ich mich so entschieden hab!

Sonntag, 6. Dezember 2009

... etwas still hier

Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Advent und dass der Nikolaus den Stiefel gut gefüllt hat.

Momentan komme ich nicht so richtig an die Nadeln, ich "kämpfe" immer noch mit meinem Zahn und habe auch so hier noch so einiges "auf die Reihe zu bringen" - nix negatives, aber die Zeit rennt mir einfach davon!
Tja und dann hab ich letzten Montag nach langen Überlegungen und Grübeleien meinen Kater doch operieren lassen: er hatte einen Tumor an der Seite und ich war mir nicht sicher, wie er mit der OP und den ganzen nachfolgenden Dingen umgeht. Aber letztendlich wollte ich dann doch den Versuch starten, er hatte gerade so schön zugenommen und war einfach fit.

Neben dem einen deutlich vorhandenen Tumor hatte er noch ganz viele kleine und so ist die Naht einfach riesig geworden: über die ganze rechte Seite.
Ich muss ehrlich zugeben, als ich ihn abgeholt habe und ihn so mit seinem Netzverband gesehen hab, sich gaaaanz vorsichtig bewegend... da hab ich mich schon gefragt:

"Warum tust du das dem Tier an??? Ob das so richtig war?"

Aber nachdem er den ganzen Dienstag beim Tierarzt das Futter verweigert hat (Futter + Näpfe hatte ich mitgegeben) war hier sein erster Weg direkt an den Futterplatz. Uff!!! Fressen geht schon mal. Jetzt musste er nur noch auf die Katzentoilette... um es gleich vorweg zu nehmen, er ist nicht drauf gegangen! Mittwochs nachmittags stellte er sich massiv jammernd vor jede Tür, die raus geht. Da haben wir aufgegeben, den Verband entfernt und ihn raus gelassen. Immerhin ist und bleibt er ein Streuner mit Familienanschluss! Nach ca 5 min stand er sichtlich erleichtert wieder vor der Tür, hat kurz reingeschaut und schnell noch seine Runde beendet.
Inzwischen bewegt er sich wieder absolut normal und fordert viel dringlicher als früher seine Schmuseeinheiten von mir ein. Wenn die kahle Seite mit der riesigen Naht nicht wäre würde man ihm die OP nicht mehr anmerken. Hier ist ein Bild von vorgestern, er räkelt sich gerade genüsslich vor dem Ofen auf dem Teppich...




Und inzwischen kann ich meine mir selbst gestellte Frage "Ob das so richtig war?" mit einem eindeutigen "Ja!" beantworten. Denn er mochte es nicht, wenn man den Tumor angefasst hat und er wirkt jetzt viel vitaler. Außerdem habe ich das Gefühl, dass er genau unsere Sorge gespürt hat und das wiederum mit verstärkter Anhänglichkeit beantwortet.



Ich wünsche euch einen schönen, friedlichen und sorgenfreien Nikolausadventssonntag!

Freitag, 27. November 2009



Ich habe von Irene einen Avard verliehen bekommen. Ich freue mich sehr da drüber!
Und nun muss ich einige Dinge erledigen:
1. Bedanke Dich bei der Person, die Dir den Avard verliehen hat.
Danke Irene, ich freue mich!
2. Kopiere das Logo und füge es ein.
3. Verlinke die Person, die Dir den Avard verliehen hat.
4. Nenne 7 Dinge über Dich, die niemand weiss.
Hmmmm, ist nicht so einfach:
- Ich hatte eine Lehrerin, die hat mich immer Sabine genannt: ich habe da drauf gehört, auch wenn ich nicht Sabine heisse
- Ich bin in 4 verschiedenen Bundesländern zur Schule gegangen
- Ich habe früher Tischdecken (Spitze) gestrickt, als ich noch dafür schief angesehen wurde.
- Ich kann ganz passabel häkeln, mag es aber nicht so gern
- Ich liege mit meiner Prognose, ob ein Baby ein Junge oder Mädchen wird, so gut wie immer richtig.
- ... nur bei meinen Kindern war ich mir nicht so sicher.
- Ich hatte mein Strickzeug schon mit in der Disco und habe auch da gestrickt.
Eigentlich sollte ich den Avard noch weiter verleihen, aber ich kenne inzwischen so viele schöne Blogs, ich kann mich einfach nicht entscheiden und lasse ihn einfach bei mir stehen!
Allen ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 19. November 2009

bin dann mal...

.... lesen!

Meine Schwester hat mir eben dieses Buch in die Hand gedrückt. Hach, ich freu mich.
Wenn die Kinder im Bett sind, kannich (endlich) lesen!

Ich wünsch euch was!

Sonntag, 15. November 2009

immer wieder Haustiere...

Mein kleiner Löwe und Miezie - immer ein Foto wert! Wenn mein Löwe mit Lego oder mit Karten Häuser baut, dann muss auf Tuchfühlung gegangen werden. So sehr, dass mein Löwe öfters mault "Miezie!! Mach Platz!" Der Löwe spielt nicht gerade leise und bewegungsarm. Aber der Kater sucht immer wieder den direkten Kontakt zu meinem Sohn. Auch wenn es diesen öfters nervt, weil der Kater einfach im Weg liegt.



Ich finde, schlafende Katzen strahlen immer so eine genussvolle Gemütlichkeit aus. Zufriedenheit, oder?


Welche Beine gehöten wo hin? Hier liegt eine Katze.... ich finde es faszinierend, was für Körperhaltungen scheinbar entspannend sind...

Ich finde es wunderbar, dass es ihm wieder so gut geht und ich hoffe, es bleibt noch lange so!

Samstag, 31. Oktober 2009

100.000 und Bloggeburtstag

... nein, ich noch lange nicht ;o)
Lillibelle hatte am 28. die 100.000 Klicks und Beate hat heute "ihren" 3. Bloggeburtstag. Schaut doch mal rein...
Ich gratuliere allen Beiden ganz herzlich!

Montag, 26. Oktober 2009

Gute-Laune-Socken

... für meinen kleinen Löwen.
Nachdem ich festgestellt habe, dass mein kleiner Löwe so gut wie keine passenden Socken mehr hat musste ich mal wieder die Nadeln für ihn schwingen. Letzte Woche war ich hier in unserem Handarbeitslädchen und hatte mich sofort in die Wolle namens "Johnny der Luftschiffkapitän" von Zwerger verliebt und gleich 2 Knäuel mitgenommen. Naja, Sohnemann hat zur Zeit einen ähnlichen Geschmack und war auch von den Farben begeistert. Vorhin hab ich die Fäden vernäht und er hat sie gleich angezogen.

Stinos mit meiner Art der Ferse und Bänchenspitze Gr. 33/34
Ich glaube, ich hole mir noch ein Knäuel - so ein schöner bunter Schal....

Sonntag, 25. Oktober 2009

Haustiere...

Vor gut 7 Jahren, als wir hierhergezogen sind haben wir hier das "pralle Leben" vorgefunden. Fliegen, Mücken, Bremsen - was alles so in der Luft rumschwirrt, wenn direkt neben dem Grundstück immer min 3 Pferde auf der Streuobstwiese sind (wobei dann ein Fohlen durchaus mal über den frisch eingesäten Rasen galoppiert und verblüffend große Löcher hinterlässt). Igel und weniger "nettes" Getier, was am Abend und in der Nacht den Garten und die Umgebung unsicher macht, große fremde Hunde, die mal "vorbeischnüffeln", gerne auch mal zu mehreren und Katzen, die über das Grundstück schnüren.

So vergingen die ersten 3 Jahre.
Eines Abends, GG + ich waren noch draussen, kommt eine Mieze erzählend die Strasse runter, genau auf uns zu und umschnurrt uns heftigst. ????
Vom Sehen her kannten wir sie, in der Rohbauphase ist sie schon immer hier rumgeschnürt und hat auch in der Folgezeit immer mal unsere Wege gekreutzt. Aber sie hat uns nie beachtet - genau wie alle anderen Katzen die hier rumlaufen.
Nun ist alles anders! Diese Mieze redet mit uns!
Anfangs dachten wir, weil noch Sommerferien waren, dass ihre Leute einfach im Urlaub sind. Aber die Schule fing an, der Herbst kam und die Mieze, die inzwischen auf "Miezie" hörte, blieb bei uns. Ich habe mich umgehört, gefragt, aber keiner schien sie zu vermissen und sie war ja auch nach wie vor ein Freigänger.
Im Winter war ich dann mit ihr beim Tierarzt - und hab erst mal gesagt bekommen, dass ich da einen Kater habe. *Schluck* Ich bin doch mehr mit Hunden groß geworden und wenn dann ein Kater so kastriert durch die Gegend läuft, dass man mehrere Körperöffnungen zu sehen meint... dann heist ein Kater auch mal Miezie!!
Inzwischen ist er schon ein älterer Herr, vermutlich ist er zwischen 2000 und 2002 geboren worden und er hasst es, wenn andere Katzen oder gar Hunde auf das Grundstück kommen!

Er und mein kleiner Löwe hängen sehr aneinander - was zwar nicht immer friedlich abgeht - aber man sieht es in so vielen Dingen. Miezie mag es nicht, wenn er am Bauch angefasst wird - der kleine Löwe darf das, er darf den Kater auch durch die Gegend tragen, sich auf ihn drauf legen(inzwischen nicht mehr, es ist zu schwer) und vieles andere wird von Kater geduldet. Geht mein Löwe zu weit, wird er zur Wahnung gebissen! - Nicht fest, nicht durch die Haut, aber deutlich genug.

In der Nachbarschaft (2 Häuser weiter) haben sie jetzt eine Mieze (ja, wirklich ein Katzenmädchen*gg). Gestern war sie hier dauernd auf dem Grundstück und ich war erstaunt, dass mein ungeselliger Kater, der sein Grundstück bis aufs Blut verteidigt, immer so mit dem Rücken zu der kleinen Dame gesessen hat. Gefauche und Gekeife hab ich auch immer mal gehört und mir hat das Mädel leid getan. Nix leid tun!! Madame hat meinen Hausherrn so angemacht!! Er hat sich das ziemlich lange angetan, bis es ihm gereicht hat und nachdem er ein paar Ohrfeigen verteilt hat, hat er sie bis zu ihrer Grundstücksgrenze gejagt. Ich hätte nicht gedacht, dass er sich das so lange anschaut.
Und ich hoffe, dass wir noch recht viel Zeit mit ihm haben - er hat dieses Katzenaids und einen Tumor an der rechten Seite. Nachdem es ihm im Sommer zeitweilig so schlecht ging, dass ich dachte, ich müsse ihn einschläfern lassen, hat er sich wieder gut berappelt und auch kräftig zugenommen. Der Tumor wächst im Moment auch nicht weiter und solange er frisst und offensichtlich gut drauf ist, so lange geniessen wir die Zeit mit ihm, denn es ist geschenkte Zeit!
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag


Samstag, 24. Oktober 2009

Mugglewarmers?!

Schaut mal, was ich in den Weiten des www gefunden hab Mugglewarmers wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe, dann werde ich sowas für meinen kleinen Löwen strickfilzen! Was ich auch noch gut finde, ganz unten auf der Seite findet sich dieser Link: Microwave Heating Bags
Bisher bin ich im deutschsprachigem Raum noch nicht über sowas gestolpert. Kann aber auch sein, dass ich noch nicht richtig gesucht habe ;o))
Nessie, ich hab deine Frage nicht vergessen, aber mein Neffe kommt erst heute im Laufe des Tages wieder und dann schaue ich mir den Kniewärmer an - oder was davon übrig ist und berichte dann hier.

Sonntag, 18. Oktober 2009

"Schluck"....

... irgendwie macht mich das sehr betroffen:
diewaschküche "wer hat angst vorm bösen Wolf"
sichelputzer "JW, D und das Recht"
netzpolitik "abwahnsinn"
und das Dawanda-Forum, was seit heute Morgen glatt 20 Seiten mehr bekommen hat: "Wessen Artikel ..."

Heute Morgen, fast noch heute Nacht, konnte ich über verschiedene Suchfunktionen kaum Artikel dazu finden, heute Mittag schon "massig" und zunehmend wird in den Blogs da drüber berichtet.
Ich muss sagen, ich verstehe nicht wirklich, was mit den Abmahnungen ursprünglich bezweckt werden sollte. Hmmm, Plagiate konnte ich dabei nicht erkennen und mich beschleicht das Gefühl, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wurde... mal sehen, wie sich das alles weiter entwickeln wird!
Nachsatz: Und nun ein Artikel bei Spiegelonline und Focus
und hier die Stellungnahme von JW vom 19.10. (PDF)

Samstag, 17. Oktober 2009

Du kannst doch stricken....

... die Fragen, die so beginnen, kennen sicherlich einige, oder?
Kniewärmer ... ooookay ...
Was für Wolle nehme ich da? Dünn, weich und strapazierfähig muss sie sein und mein persönlich wichtigstes Kriterium: sie darf in der Kniekehle nicht kratzen!!
Gut, Wolle gefunden (dickes Sockengarn mit Seide und Kaschmir) dann wollen wir mal stricken... im Netz gestöbert und gesucht - nix! Vielleicht hatte ich auch die falschen Suchbegriffe.
Naja, entgegen meiner Gewohnheit eine Maschenprobe gemacht, Maschenzahl berechnet und losgelegt... natürlich viel zu weit!! Das "Ding", was da entstanden ist, war sogar mir zu weit. Und einem angehenden Pubertierchen, welches nur aus Muskeln zu bestehen scheint, passt das auf keinen Fall. Naja, nach mehrmaligem ribbeln bin ich wieder zu meiner "normalen" Methode übergegangen: "Maschenprobe?? Was ist das?" Maschen ganz nach Gefühl angeschlagen und losgelegt. Einfach nur ein "Schlauch" war mir zu langweilig, es sollte ja auch nicht in der Kniekehle knubbeln während es dann vorn auch nicht schön aussieht. Kraus rechts gefiel mir nicht und knubbelte hinten ... und so ist dieses Teil entstanden:
Meinem Neffen gefällt es und es sitzt perfekt! Und: es sieht nicht nach "Medizin" aus.
Gestrickt mit 3,5er Nadeln und dicker Sockenwolle.

Dienstag, 13. Oktober 2009

Froschkönig

Ich habe ja schon 2 Tücher aus der Lana Grossa Meilenweit "Solo" gestrickt und war richtig angetan von dem schönen großen Farbverlauf. Die Wolle ist auch mit 80% Wolle und 20%Polyamid von der Zusammensetzung nett und schön weich! Dann wollte ich das 3. Knäuel verstricken. Hm, Faden innen im Knäuel gesucht und rausgezogen - Schock, ich hab einen Fadenzipfel in der Hand. Naja, nur ein kurzes Stückchen. Weiter gesucht und mit dem Anschlag begonnen. Nach einigen Maschen fühlte sich der Faden einfach komisch an und "schwupps" war der Faden ab. Mist!! Also nochmal mit dem Anschlag beginnen. Diesmal immer auf den Faden geschielt und promt kam wieder so eine "fluffige" Stelle. Diesmal war der Faden aber (noch) nicht ab. "§$§%$§$§!! So ein Tuch wird ja noch gespannt und wenn der Faden zu empfindlich ist... Ich hab lange überlegt, was ich nun mit der Wolle anstellen soll - sie gefällt mir. Also hab ich mich entschlossen, noch einen Schal nach Art des Just Enough Ruffles zu stricken. Wenn dabei ein Fehler in der Wolle ist, dann fällt das nicht so auf. Gedacht, getan! Angeschlagen und losgestrickt, erst einmal keine weiteren Probleme mit der Wolle - naja, mitten in der Rüsche war dann noch ein Knoten, aber da fällt es zum Glück nicht auf, wenn der Farbverlauf nicht so ganz stimmig ist (den Knoten hab ich natürlich rausgetrennt). Hier seht ihr die gedrängelten Maschen vor dem Abketten - die Nadel ist 1m lang...

Halbzeit :o)) - die Maschen werden irgendwie nicht weniger
und so sieht der fertige Schal aus.


Ein Detail vom Farbverlauf

Quelle Rüsche (abgewandelt)

Wie immer bei so usseligen Wetter hat mein Fotoapparat gezickt, die Farben sind in natura viel leuchtender, ähnlich wie das Halbzeitbild, was aber komischerweise zu bräunlich rüberkommt.
Beim Abketten kam mir das Märchen vom Froschkönig in den Sinn - da wird doch irgendwann der Frosch gegen die Wand geschmissen und wird zum Prinzen. Die Wolle hat sich ja auch erst von ihrer hässlichen Seite gezeigt und nachdem ich sie gedanklich mehrfach in die Tonne gekloppt habe, bin ich mit dem Ergebnis dann doch zufrieden. Jetzt muss der Schal noch baden, um seine endgültige Länge zu belommen.

Montag, 12. Oktober 2009

Flohmarkt

Gestern war ich mit meinem großen Sohn auf einem Flohmarkt - er stöbert genau so gerne wie ich ;o)
Hier ist meine Ausbeute:


gaaaanz viele Knöpfe!
Weil ich alles zusammen genommen hab, habe ich noch etwas Nähgarn und auch noch Stopfgarn dazu bekommen.
Ich stricke ja auch immer mal Kinder- bzw Babyjäckchen und oft sind die Knöpfe teurer als die Wolle *hmpf*. Nun hab ich erst einmal eine nette Auswahl. Es sind auch einige richtig große Knöpfe dabei, die werde ich im Handarbeitskreis abgeben, die kommen dann auf Taschen o.ä., das Stopfgarn wohl auch, damit kann man ja auch gleich die Fersen und Spitzen von den Socken verstärken. Nähgarn kann frau ja nie genug haben, oder?
Mein Großer und ich wollen das noch öfter wiederholen. So ein Mutter-Sohn-stöber-Vormittag ist klasse! Er hat sich übrigens nix gekauft, er schaut nur einfach gern.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Der Wanderschatz war da

bzw ist noch hier, schliesslich ist ja Wochenende!
Hach, es ist die Entscheidung ist mir doch recht schwer gefallen, aber meine Jungs haben mich dann gut unterstützt!
Hier seht ihr alle meine Schätze:

Von allem etwas: Wellness, Glas, genähtes und gefliztes. hier kommen noch eine paar Einzelfotos. Die Eierwärmer von Ela
"Glas" von Butzebären, Moni und Erdbeerzeit, von der auch der Button ist


genauso wie die beiden Stickies


und dann noch Welness von Susanne und Annette



Und das schöne Kissen, ganz oben auf dem 1. Bild ist von Beate.
Tolle Sachen, oder?

Freitag, 9. Oktober 2009

Just Enough Ruffles

lange bin ich um dieses Muster herumgeschlichen. Ich habe bei Spiro diesen Schal mit einer anderen Rüsche gesehen und fand ihn einfach toll. Ok, inzwischen hab ich endlich das Muster gekauft. Hmm, nicht so für Sockenwolle ... ach egal, probieren wir es mal!

Ich finde das Ergebnis ganz passabel, ok, er könnte länger sein, aber ich hab ja noch einen mit mehr Maschen auf der Nadel...


Quelle Schal

Quelle Rüsche

Naja, für das Abketten hab ich zwar länger gebraucht als für den ganzen Schal vorher, aber das Ergebnis gefällt mir. Die Wolle ist wieder ein Strang von meiner Lilalaunefärbereinen, 100% Merino.

Samstag, 3. Oktober 2009

Nachdenklich...

Tag der deutschen Einheit ziemlich großer Begriff, oder?
Was habt ihr zu dieser Zeit gemacht, so Ende ´89?
Ich habe gerade zu dieser Zeit meinen persönlichen Neustart gehabt: Ausbildung zu Ende, endlich ins Berufsleben, endlich wieder in die Heimatstadt zurück, eine eigene selbstfinanzierte Wohnung, Auto und frisch verliebt in den neuen/alten Freund. Was interessiert mich da die DDR?
Ich habe als Kind einige Jahre in (West-) Berlin gelebt und fand die Fahrten von und nach Berlin immer fürchterlich. Diese endlose Warterei an den Grenübergängen, diese riesigen Panzersperren aus Beton, die Angst, sie könnten zugehen, wenn wir dazwischen halten mussten. Dann die Grenpolizisten - kein Lachen, kein kleines Lächeln, keine Freundlichkeit. Ich habe das alles als sehr bedrohlich in Erinnerung.
Anfang ´89, naja, so mehr Pfingsten, bin ich mit einer Freundin für ein langes Wochenende nach Berlin. Zu der Zeit konnte ich immer mal für ein WE in eine Wohnung und ich hab das auch immer mal von Zeit zu Zeit gemacht. Die Grenübergänge fand ich immer noch bedrohlich, aber erträglicher als als Kind.
Nun aber zurück zu dem Pfingstwochenende ´89. Die Freundin und ich waren natürlich viel unterwegs, geschlafen haben wir nicht viel, war ja klar. Aber irgendwann geht auch so ein WE zu Ende und wir mussten die Heimreise antreten. 2 "Studentinnen" (ich nicht, sie ja), blond, Anfang 20 mit Mamas Auto... es war recht heiß und wir hatten knappe Tops + Miniröcke an, warum nicht? Wer sieht es schon, so im Auto?
Ok, von Berlin kommend reihen wir uns dann mal ein - die Geschwindigkeitsbegrenzung ja nicht überschreiten! Kostet Zeit und Geld! Aaaaber, was ist das? Der Vopo zeigt an, wir sollen gefälligst schneller fahren???? Und grinst dabei??? Neee, kann nicht sein!!!!
Wir geben unsere Pässe und Autopapiere ab und warten, bis alles "durchleuchtet" ist, zuckeln also bis zum nächsten Posten. Statt uns unsere Papiere wiederzugeben fragt er, was wir so in Berlin gemacht haben, ob wir Studentinnen wären ... Small Talk! Wie? Was? Aber er war jung, nett und freundlich. Und flirten macht Spass! ... irgendwann meinte er, wir könnten nun weiterfahren. "Halt, unsere Pässe fehlen noch" "Ach ja". Gerade als meine Freundin anfahren wollte, sprang von links winkend ein anderer junger Vopo auf uns zu. Auto fast abgewürgt, gemeinsames lachen, reden, flirten ... und die Schlange hinter uns wurde immer länger... irgendwann sind wir dann wirklich weiter gefahren, durch die DDR und dann ab nach Hause.
Diese Geschichte versöhnt mich zwar nicht mit den Ängsten, die ich als Kind empfunden hab, lockt aber immer ein Lächeln auf mein Gesicht, wenn ich daran denke. Die Grenze mit ihren menschenfeindlichen Strukturen war immer noch da, aber allein durch etwas Menschlichkeit, Fröhlichkeit, eben "Leben" konnte man da schon erkennen, dass etwas passiert, etwas im Umbruch ist.
Aber das die Mauer dann so schnell gefallen ist, das hätte ich auch nicht gedacht.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag!

Dienstag, 29. September 2009

Blog Candy bei der Selbermacherin

Susanne verlost einen Blog Candy. Schaut mal rein, ihre Seifen und Co sind einfach "dufte" ;)) ich mag sie sehr!

endlich trocken...

... sind die gefärbten Stränge vom Sonntag.
Erst einmal als großer Wollhaufen...

dann eine lila "Blume"...


und die Schwarzfärberei.


und der einsame Möbius darf auch nicht fehlen



Ein paar Stränge hat ja noch Nessie, die färbt sie ja noch weiter ein. Da bin ich auch schon auf das Ergebnis gespannt.

Sonntag, 27. September 2009

Fortsetzung

Soooo, erst hab ich etwas schwarz gesehen und 2 Stränge ganz schwarz, 3 Stänge zur Hälfte schwarz und dann noch 3 Stränge schwarz mit grau gemacht. Fotos gibt es davon morgen, die grau-schwarzen und schwarzen Stränge sind schon gewaschen und hängen zum Trocknen. Die 3 anderen sind hier mit auf den Bildern: statt schwarz-weiss sind sie nun lila-schwarz. Nessie und ich fanden das Ergebnis so gut, dass wir noch mehr davon wollten! Alles, was auf den Bildern noch weiss leuchtet, wird von ihr noch "geschwärzt" ;), der Rest dreht schon seine Runden in der Waschmaschine.
Hier habt ihr schon mal eien Überblick, was wir da so gefarbferkelt haben:

14 Stränge, alle "irgendwie" mit lila!

Leider haben alle beide Fotos einen Blaustich und der Einkocher hat es auch nicht mehr aufs Bild geschafft.

Morgen oder übermorgen gibt es dann Fotos von den gewaschenen Strängen, die fertig sind...

Vorfreude....

Man nehme: schönes Wetter, gute Laune,

Farbe

und Wolle...
Fortsetzung folgt!!

Montag, 21. September 2009

blau gemacht

Am Samstag hat mich wieder das Färbefieber gepackt - ich brauchte noch dunkle Wolle für ein weiteres Paar Marywarmers (sorry, leider nur über Ravelry) und hab nachgeschaut, was ich noch so an Fertigfarben da habe: Marineblau und Kobaltblau von Brauns-Heitmann
Wunderbar, genau das, was mir so vorschwebte!
Kocher rausgezergelt, Wolle rausgesucht und Farbe angerührt. 2 Stränge 100% Merino komplett reingetan und dann noch ein paar Stränge 75/25er Sockenwolle zur Hälfte reingehängt und alles gut eine Stunde bei 60°C in dem dunkelblauen Farbsud geköchelt. Naja und weil das irgendwie so wie bei den Ostereifarben läuft (das Wasser ist dann so gut wie klar) habe ich die Wolle dann rausgeholt und mit dem gleichen Wasser weiter gemacht: Farbe eingerührt, die "halben" Stränge diesmal komplett reingetan und zusätzlich noch 2 Stränge noch so als "Zopf" mit rein. Das sind die helleren Stränge, nach einiger Zeit hab ich einen von beiden "entzopft" und wieder in die Farbe gemacht.
Leider braucht die Wolle bei diesem Wetter elend lange, um zu trocknen, deswegen auch erst heute ein Bildchen von meinen 12 Strängen: Ich liebe diese Blautöne!
Nessie, Frage beantwortet? *breitgrins*
Jetzt muss ich nur langsam wieder Färbewolle bestellen und die Nadeln etwas schwingen... aber heute hat der kleine Löwe wieder Schwimmkurs und da hab ich ja wieder etwas Zeit!
Ich wünsch Euch einen sonnigen Montag!

Sonntag, 20. September 2009

Fizzi??? Fizzi!

Vorletzte Woche hab ich meine Neffen nach Warburg kutschiert und hatte knapp eine Stunde "Wartezeit". Nun ja, da drüber bin ich nie traurig, hat Warburg doch einen schönen Laden, wo frau noch schönere Wolle erstehen kann ;o))


Diesmal kam ich nicht an der Lana Grossa Meilenweit "Solo" vorbei. 80 % Schurwolle mit 20% Polyamid ist doch mal interessant. Ich finde die Wolle für Socken etwas dünn - aber die Farben.... und es müssen ja auch nicht immer Socken sein, oder? Erst habe ich das Muster vom Lace Ribbon Scarf ausprobiert:



aber irgendwie hat mir das nicht so gefallen und ich hatte auch das Gefühl, dass der Schal recht kurz werden würde. Also Nadeln gezogen und geribbelt. Was nun? Socken - ehr nicht, Schal - kein Muster, was mir gefällt. Also vielleicht ein Tuch?? Dazu muss ich sagen, Tücher sind ja nun so garnicht mein Ding! Aber mal eins stricken wollte ich immer schon mal und so ein schmales Tuch wäre auch ganz nett. Also das Muster vom Fizzi ausgedruckt (sorry, aber es ist nur über Ravelry zu bekommen) und losgelegt. Und eben hab ich es abgekettet. Genau 100g verbraucht und ich hab bis zum Schluss gebibbert, ob die Wolle reicht. 10 cm sind zum Vernähen geblieben!

Hier ist mein Fizzi aus der Lana Grossa Meilenweit Solo, Farbe 5201:


Noch ungespannt und schon recht groß: die Mittellinie ist 52 cm lang, die "Spannweite" ist 120cm. Mal sehen, welche Masse er nach dem Spannen hat. So wirkich schmal ist das nun nicht, aber ich finde, der Farbverlauf kommt richtig schön zur Geltung!

Sonntag, 13. September 2009

Eigentlich...

... wollten Nessie und ich heute wieder färben, lila färben, um genau zu sein. Es ist halt nicht so einfach mit Familie, Haushalt und Arbeit passende Termine zu finden. Heute morgen wäre es gegangen - aber es regnet! Voll fies! Mit dem Einkochautomat mag ich nicht in der Küche färben: da ist ein Ablasshahn dran und ich mag mir nicht vorstellen, was passiert, wenn die Farbbrühe durch die Küche läuft.... auf der Terrasse hab ich passend in Küchennähe eine Steckdose, das klappt ganz gut - wenn es nicht regnet! Das ist dann eindeutig zu nass da! Naja und unter das Carport - da muss GG mir noch eine Steckdose installieren. Mit Verlängerungsschnur durch die Haustür und spärlichem Licht - ist nicht wirklich eine Alternative.
Dafür hab ich von den Lilalaunesträngen 2 angestrickt:

1x die Marywarmers, bei Ravelry hier zu finden:

Sieht von der Seite witzig aus, stimmts?

Hier ist mal die Abnahmeseite
und hier die Zunahmeseite

ich find das Muster einfach super. Die Farben wollen bei dem trüben Wetter nicht so richtig, es ist ein ganz dunkles Lila.
Tja dann hab ich noch einen Single, auch in lila, das ist aber etwas heller, was man nicht sieht *grummel*. Das Muster ist mal wieder von hier: Challah



Ich mag das Muster, da kann ich immer schön mitzählen - ich bin doch eine von denen, die die Reihen zählen, damit die Socken gleich groß werden.
Nächste Woche soll das Wetter wieder besser werden, vielleicht klappt es dann mit dem Färben. Aber der kleine Löwe fängt nochmal mit einem Schwimmkurs an und da muss ich ja immer mit - ich denke, wenn das Wetter passt, sitze ich im Hallenbad und stricke. Mal sehen, was ich dann so fertig bekomme...!
Ich wünsche euch einen schöne Sonntag!

Sonntag, 6. September 2009

Plan B???!!

Wie ja schon geschrieben, bin ich am 3. Möbius aus der Baumwolle mit Elastan. Er sollte ja auch größer werden als seine beiden Vorgänger, so 10x den Mustersatz in der Höhe, locker gestrickt und auch einen Mustersatz breiter. Ok, bei dieser Art zu stricken ist ein Mustersatz immer doppelt, egal ob damit die Höhe oder die Breite gemeint ist. Das war mir klar! Als ich dann bei der 8. Musterwiederholung angekommen war, fand ich, dass er eindeutig breit genug wäre: DAS kann frau ja wenigstens während der strickens überprüfen. So hier ist er noch einmal komplett auf den Nadeln: ein rosa Knäuel!


So, hier hab ich schon einen Teil abgekettet...


... das Muster nocheinmal ein Detailfoto...

... und hier ist er, der, öhm Monstermöbius?! Ich hab leider nix zum Größenvergleich dazugelegt, aber er misst, locker hingelegt, knapp 60cm in der Breite. Das bedeutet also einen Umfang von120cm und er ist noch dehnbar.



Hmmm, ich finde, er ist eindeutig zu groß geworden. Nacher werde ich den Faden vernähen und ihn dann mit in die 30°C Wäsche schmeissen. Mal sehen, wie er danach aussieht. 3 Möglichkeiten: Unverändert, kleiner oder größer.
Aber ich werde ihn auf alle Fälle noch einfärben: denn als Schalersatz ist er trotzdem noch perfekt.

Montag, 31. August 2009

^Konservenmöbius^ ...

.... da ich letzte Woche zu nix gekommen bin und trotzdem wieder was zeigen will, kommt jetzt ein Möbius, den ich schon letztes Jahr fertig hatte (bis auf die Fäden, die noch vernäht werden mussten) und der im Frühjahr zu einer guten Bekannten nach Südhessen gereist ist. Auch wenn es nicht so aussieht, er ist zu groß, um über die Schultern getragen zu werden. Er wird nur als Schalersatz locker 2x um den Hals geschlungen.
Der Regenbogenmöbius:

Und hier mal ein Detailfoto:

Da ich so einen Möbius bisher nicht gesehen habe, einige Strickdetails:
Maschenzahl: irgendwas zwischen 300 - 400 Maschen angeschlagen,
also gut und gerne 600 - 800 Maschen...
Nadelstärke: 3,0
Muster: 4 Reihen rechts / 4 Reihen links, alle 8 Reihen die Wolle gewechselt.
Wolle: Sockenwolle dunkelblau + Sockenwolle "bunt"
... und wenn ich noch einmal so einen stricke, setze ich den Faden wie beim "Russian Join" an, dann ist das Vernähen nicht so nervig! Denn wenn man den Faden mitführt, sieht das nicht aus - zumindest nicht bei mir!

Sonntag, 30. August 2009

Autsch!!!!

Ich war ja die ganze Woche fürchterlich schlapp und müde - was ich vor allem auf die Einschulung und auf mein meuterndes Unterbewusstsein geschoben habe. Alllerdings glaube ich seit gestern, dass das nicht der einzige Grund war :o(( :
Gestern bin ich nach KS zum Einkaufen gefahren und als ich so auf der Bahn unterwegs war, ging es los: Zahnschmerzen, richtig fiese Zahnschmerzen!
OK, Einkäufe erledigt, nach Hause gefahren, den Notdienst rausgesucht und zum Zahnarzt: eine "nette" Wurzelbehandlung mit allen Schikanen: 3 Nervenkanäle, krumme Wurzeln und halt trotz Betäubung ein ziemlich fieses Gefühl.
ABER, mir geht es jetzt wieder gut! Nix mehr mit schlapp, müde und irgendwie mies... kein Vergleich zu den letzten Tagen. Scheinbar hab ich schon einige Zeit "gebrütet", bis es dann gestern richtig losging.
Ich wünsche euch einen schönen sonnigen und kreativen Sonntag!

Dienstag, 25. August 2009

Möbius der 3.

So, Einschulung tränenfrei geschafft, das obligatorische Essen mit Familie auch, die ersten Hausaufgaben sind fast fertig....

Zeit 2 Fotos vom 3. Pfauenfedermöbius zu zeigen, den ich gerade stricke. Hier die Übersicht - für die Grössenverhältnisse, die Rundnadel ist 120cm lang...


... und hier ein Detailfoto. Ich habe bis jetzt 3 Mustersätze hoch gestrickt.



Wie immer, eine Anleitung für einen kleineren Möbius kann bei der Wollery erworben werden, ich stricke meine knapp doppelt so gross.
Im Moment ist dieser noch rosa, aber wenn er dann fertig ist, werde ich ihn, genau wie seinen Vorgänger, lila einfärben. Diesen bekommt allerdings nicht meine Freundin sondern Bärbel. Und ich bekomme auch etwas superschönes: ein Weihnachtsgeschenk für meine Schwester - man kann ja nie früh genug anfangen - eine Schildi und einen Perlenfrosch für mich.
Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Montag, 24. August 2009

Wehmütig....

Morgen wird mein kleiner Löwe eingeschult und irgendwie bin ich ganz schön wehmütig. als er in den Kindergarten gekommen ist, hab ich mich vor allem wieder auf die Arbeit gefreut, endlich wieder etwas anderes als "Windelgespräche" ;o))
Morgen die Einschulung ist für mich irgendwie anders. So ein Stück weniger "Baby", ein weiterer Schritt des Loslassens und die Sorge, ob er auch zurecht kommt. Versteht mich nicht falsch, er ist ein tempramentvoller selbstbewusster kleiner Kerl, der weiss, was er will und was nicht. Aber ich hab bei meinem Großen gesehen, was ein "falscher" Lehrer so anrichten kann und ich glaube, davor hab ich einfach Angst. Dazu kommt, dass ich so denke, dass meine Schwiegermutter das gerne miterlebt hätte.
Kennt ihr das Lied "Niemals geht man so ganz"? Das trifft meine Stimmung im Moment ganz gut...
einen schönen Abend wünsche ich euch noch.

Sonntag, 16. August 2009

Lilalaunefärbereien

In den letzten 2 Tagen hatte mich wieder mal das Färbefieber gepackt. Diesmal habe ich meinen Einkochautomaten, den ich letztes Jahr genau für solche Aktionen auf einem Flohmarkt gekauft hab, aus seinem Kellerschlaf geweckt und mit Simplicol gefärbt. Einmal "Flieder" mit "Jeansblau" - ich mag diese Farbkombination :) insgesamt habe ich 8 Stränge so gefärbt (4x 75/25er Sockenwolle und 4 Stänge 100% Merino)

Dann hab ich noch ein Päckchen "Pflaumenblau" gehabt, angerührt und flux 2 Stränge 75/25er Sockenwolle, einen rosa Möbius (Baumwolle mit Elastan) und 4 Stränge Sockenwolle 100% Merino "hineingeschmissen". Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Der Möbius...



und der "Rest" der Pflaumenblau-Färbung. Den hellen Strang hab ich als "Farbrestsammler" mit hineingetan und er hat schöne leicht lilane "Schlieren".
Und da sind meine 14 Stränge mit dem Möbius: Links die 8 Stränge 100% Merino und rechts die 6 Stränge 75/25er Sowo. Ich freu mich auf das Anstricken!