Sonntag, 18. Juli 2010

es hat mir keine Ruhe gelassen...

ich wollte doch unbedingt die Schweißdrähte ausprobieren....
Also hab ich mir ein Muster für ein kleines Tuch rausgesucht => Calais Shawl und losgelegt.
Das Muster lässt sich wirklich schön stricken - wenn man denn die Anleitung anfangs richtig liest und nicht nur überfliegt, wie ich das gerne mache... es ist nämlich nur ein Teil des Tuches "gechartet", d. h. nur eine Hälfte ohne die Randmaschen. Aber soooo weit war ich ja nicht, als ich es gemerkt habe und es war schnell geribbelt und wieder angeschlagen. Heute Morgen hab ich dann abketten können. Endlich habe ich auch mal dran gedacht, ein Tuch vorher zu fotografieren und zu messen:

Die Masse: von der Mitte zur Spitze 41cm, von Kante zu Kante (die lange Seite) 90cm.
Also schnell ins Entspannungsbad geschmissen, im Handtuch ausgedrückt, Spanndrähte hervorgezergelt und losgelegt.
Ich muss sagen, es hat gut geklappt und ich habe es endlich mal geschafft, ein Tuch halbwegs symmetrisch zu spannen:


Auch hier hab ich die Masse genommen: Mitte - Spitze: 67cm und die Spannweite ist jetzt 142cm.
Karin, Du hattest recht ;), es klappt super!

Oh, ich sehe gerade, die Anleitung bekommt man nur über Ravelry: Calais Shawl, die Wolle ist übrigens Regia Sockenwolle "Piano Color" Farbe 01768.

So, nun warte ich, dass das Tuch trocken wird und überlege mir, was ich als nächstes stricke.
Und wenn das Tuch trocken ist, mache ich auch mal ein besseres Foto, auf dem man dann das Muster richtig sieht!


Ich wünsche Euch einen schönen sonnigen Restsonntag, geniesst die Ferien!

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    schönes Tuch und das von davor gefällt mir auch gut, nur nicht meine Farbe. Schick mir mal ne E-mail wegen den Drähten und der Prüfung. Hat es geklappt?
    Liebe Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!