Sonntag, 25. September 2011

wieder da....

... angeschlagen, reichlich verschwollen und noch bis zum 8.10. krankgeschrieben bin ich seit gestern wieder zu Hause. OK, keine körperlichen Anstrengungen und was sonst noch nach so einer OP vorgeschrieben ist...
ABER: alles gut gelaufen und nach dem ersten Schock "ich weine Blut" war ich wirklich schnell wieder halbwegs fit. Ab und an bekomme ich einen Eindruck, wie toll ich dann mal Luft durch die Nase bekommen werde, wenn auch die Röhrchen raus sind und alles verheilt ist und ich kann jetzt schon sagen, dass ich es sofort wieder machen würde.
Und wenn ich wirklich "nebenbei" meine Migräne losgeworden bin....
Ach so, ich habe meine Nasenscheidewand begradigen lassen, "nebenbei" ist auf dem CT von Nase, Nebenhöhlen usw aufgefallen, dass ich einen "Sporn" in der Nase hab (sowas wie ein Fersensporn, halt nur in der Nase). Dieser Sporn kann Migräne auslösen.....
Und nun hab ich eine hoffendlich gerade Nasenscheidewand und bin diesen Sporn los.
Also, bis dann!