Montag, 17. Oktober 2011

Die geschenkte Zeit...


... ist leider bald um. Mein kleiner Löwe ist noch bis Mittwoch im Urlaub und dann steht uns der traurige Gang bevor. Aber der Schmusekater wird immer weniger - als ich eben die Fotos zusammengestellt habe ist es mir noch deutlicher aufgefallen, die Tumore sind jetzt mehr als deutlich, auch von weitem, zu sehen und er frisst kaum noch. Die Futtermenge, die er früher an einem Tag weggeputzt hat, die reicht jetzt fast 3 Tage.
Ich hatte sowiso in den letzten Monaten das Gefühl, dass der Kater nur noch "für" den kleinen Löwen lebt. Er ist dem Kind kaum von der Seite gewichen und hat in den letzten Tagen, wo der kleine Löwe nicht da ist, sehr abgebaut.
Aber ich will nicht, dass er sich quält und ich glaube, die Zeit ist reif, um Abschied zu nehmen.
Mir graut davor, es dem kleinen Löwen zu sagen, auch wenn er es schon lange weiß: es ist nur noch geschenkte Zeit....

Traurige Grüße

Kommentare:

  1. Meine Liebe,
    ich weiss, es ist ein schwerer Gang.
    Und wohl jeder, der sein Leben mit Tieren teilt, teilt auch den Schmerz, den man fühlt, wenn dieser Freund geht. Warum ist das so? Ich glaube, weil die uneingeschränkte Zuneigung, die uns entgegengebracht wird, die vorbehaltelose "Liebe" - als das empfinden wir es wohl - immer etwas einzigartiges, unvergessliches ist. Sie macht uns unendlich reich.
    Euer Schöner hat ein ausgefülltes Katzenleben bei Euch , er verbringt es noch - und ich glaube, dass diese "geschenkte" Zeit, wie Du sie nennst, eine ganz wichtige für Euch alle ist. Ich musste meine beiden Kater in jungen Jahren gehen lassen, es blieb keine Zeit, sich langsam auf einen Abschied einzustellen, das war wie ein Schock.

    Seine Lebensfreude hat er mit Euch geteilt, mit Euch gelebt - sicher ein wunderschönes Leben.

    Es zeugt von großer Liebe und Stärke, diese Entscheidung zu fällen. Und ich bin mir sicher, sie ist nicht leichtfertig gefallen...

    Eine ganz dicke Umarmung - unbekannterweise -
    von Alva

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte es nicht besser als Alva schreiben!
    Ganz fest werde ich an Euch denken. Der Kater wird immer in Euren Herzen bleiben. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächsten Tage!!
    Liebe und auch traurige Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke Euch Beiden.
    Heute Morgen sah der Tumor wieder schlimmer aus und so konnte und wollte ich nicht länger warten.
    Ich hoffe, es war die richtige Entscheidung. Aber er hatte auch kaum noch Kraft - so schnell hab ich ihn noch nie in die Box bekommen.
    Traurige Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar!